Spenden

Auch langfristig wird Lüneburg SCHOCKT kostenfrei bleiben und weiter an Bedeutung gewinnen, wenn Menschen wie Sie ihre Standortdaten zur Verfügung stellen. Doch es gibt auch noch weitere Möglichkeiten, wie Sie das Projekt unterstützen können: Erzählen Sie Freunden und Bekannten von der App oder weisen Sie sie auf die Webseite www.lueneburg-schockt.de hin.

Unterstützen Sie Lüneburg SCHOCKT durch Ihre Spende!

Mit Ihren Spendengeldern ist es möglich, die Öffentlichkeitsarbeit zu intensivieren und so mehr Menschen das Leben zu retten – denn jeder Standort und jeder Nutzer erhöhen die Chancen, bei einem plötzlichen Herzstillstand richtig zu helfen und einen AED einsetzen zu können.

Die Bankverbindung für Spenden lautet:

Verwendungszweck: Lüneburg schockt
IBAN: DE 28 240 50110 0000 003186
BIC: NOLADE21LBG
Bank: Sparkasse Lüneburg

Mit Ihren Spenden unterstützen Sie ausschließlich das Projekt Lüneburg SCHOCKT, um es weiter zu verbessern und bekannter zu machen.
Der ASB Lüneburg stellt auf Wunsch gerne eine Spendenquittung aus.

Das Lüneburg-Schockt-Team bedankt sich für Ihre Unterstützung 
und steht jederzeit gern für Fragen bereit.

Die offizielle Kennzeichnung für AED-Geräte (Defis)

AED bzw. Defibrilator Hinweis-Zeichen

Dieses Zeichen weist auf einen öffentlich zugänglichen Defibrillator hin.

Wenn Sie AED-Geräte im Großraum Lüneburg sehen, die noch nicht bei LÜNEBURG SCHOCKT registriert sind, würden wir uns sehr über eine kurze Mitteilung unter info(at)lueneburg-schockt.de freuen.
Alternativ können Sie das AED-Gerät hier online melden.